Ein buntes Treiben beherrschte am Dienstag die Bürgerhalle des Düsseldorfer Landtags und machten ihn zum „Närrischen Landtag“. Die Veranstaltung ist mittlerweile das traditionelle Treffen der karnevalistischen Tollitäten aus ganz Nordrhein-Westfalen. Bei einem unterhaltsamen Programm feierten bis in die Abendstunden hinein kostümierte Jecken aller Farben und mit ihnen über 150 Prinzenpaare, Dreigestirne und Lieblichkeiten. Aus ganz Nordrhein-Westfalen waren sie mit „Alaaf“, „Helau“ und „Juja“ nach Düsseldorf gekommen, aus dem ostwestfälischen Rietberg, dem westfälische Harsewinkel – und dem Dürener Stadtteil Lendersdorf. Das Gipfeltreffen hat Tradition. Jedes Jahr kurz vor Karneval werden die jecken Ehrengäste im Düsseldorfer Parlament willkommen geheißen, um zu zeigen wie bunt und vielfältig der Karneval in Nordrhein-Westfalen ist.

Das ist er wirklich – auch in meinem Wahlkreis: ob bei Ruet-Jold Hellenthal, dem Kinderkarneval in Kall-Sistig oder bei den Südinsulanern und den Birkesdorfer Grieläächern, ob in Schleiden, Kreuzau oder Gürzenich. Ich habe wirklich ganz tollen Sitzungskarneval erlebt. Die Tränchen der scheidenden Kinderprinzessin in Schleiden, das Leuchten der Augen, die strahlenden Gesichtern aller Aktiven der Südinsulaner bei der Zirkusnummer, das Hänneschen-Theater der Föttchesföhler des Ahle Schlupp, die tollen Tänze der Garden aus Hellenthal, Udenbreth und des Dreiborner Mariechen, nicht zu vergessen das Vlattener Herrenballett. Gelebter Frohsinn, pure Begeisterung! Herrlich!

Wenn man den Einsatz der Verantwortlichen sieht, dann ist es schade, dass jeder Landtagsabgeordnete nur eine kleine Gruppe zum Närrischen Landtag einladen darf. Es tut mir wirklich leid – es hätten viele die Einladung verdient. Eingeladen habe ich letztlich die Vertreter der Karnevalsgesellschaft Lengeschdörpe Klompe 1950 e.V.. Im Beisein des Präsidenten des Regionalverbandes Düren im BDK, Heribert Kaptain, tauschten Prinz Daniel I. (Ramacher) und Präsident Karl-Heinz Sengersdorf mit dem Landtagspräsidenten André Kuper die Orden aus. Prinz Daniel I. wurde bei dem Besuch, der auch einen ausgiebigen Rundgang im Parlamentsgebäude und das „Erstürmen“ des Rednerpults im Plenarsaal beinhaltete, begleitet durch seine Adjutantin Marina Ramacher, Ehrenpräsident Norbert Weber und Walter Kuck.

Es hat mich wirklich sehr gefreut, dass der Karneval, der in unserer Region so bunt, so facettenreich ist, durch eine solche Gesellschaft nach außen vertreten wird. Karnevalsgesellschaften und –vereine sorgen nicht nur für stimmungsvolle Sitzungen und tolle Tage während der Karnevalssession. Insbesondere bei den Garden steckt hinter den wenigen Auftritten eine intensive Probenarbeit das ganze Jahr hindurch. Diesen Einsatz wollen wir mit dem Närrischen Landtag würdigen. Dafür ein herzliches Dankeschön allen Trainerinnen und Trainern, allen Betreuerinnen und Betreuern für ihr unermüdliches Engagement!! Ohne Euch würde dem Karneval die Basis und das Herz fehlen!

Bei den Lengeschdörpe Klompe geht das hohe soziale Engagement über die eigene Karnevalsgesellschaft hinaus. Mit der Einladung in den Landtag wollte ich auch den tollen Einsatz der Vereinsverantwortlichen um den Ehrenpräsidenten Norbert Weber und Präsident Karl-Heinz Sengersdorf, der auch 1. Vorsitzender des Fördervereins ist, für den Erhalt der Rurtalhalle würdigen. Damit bleibt den Lendersdorfer Vereinen eine Heimat für ihre Veranstaltungen erhalten. So ist die Einladung auch Ausdruck des tiefen Dankes für das Engagement. Winni, damit will ich Dein und Euer Werk, das „Haus für Gürzenich“, nicht unerwähnt lassen. Ihr hättet alle einen Orden verdient!!

Wer noch keine Sitzung besucht hat: dann wird es Zeit! Der Straßenkarneval mit hoffentlich bestem Wetter für all‘ Zöch und Jecke wartet schon auf uns!In diesem Sinne:

De Rur erop, de Olef eraf, op Düre un die janze Eefel - 3 x kräftig „Alaaf“

Über mich

Der verheiratete Vater von drei Söhnen verfügt über reichlich berufliche Erfahrung im Bereich der Wirtschafts- und Strukturentwicklung sowie über gute Netzwerke in Ministerien und Landesbehörden.

Mehr erfahren

Ich bin persönlich für Sie da

Um mein Versprechen, mich ab Mai 2017 für unsere Heimat im Dürener und Euskirchener Land im Düsseldorfer Landtag einzusetzen, zuverlässig umsetzen zu können, ist mir der Kontakt zu meinen Nachbarn, den Menschen in unserer Heimat, sehr wichtig.

Mehr erfahren

Politische Ziele

Das Land sollte die Städte und Gemeinden befähigen, ihr Angebot an den Wünschen ihrer Bürger auszurichten. Wir müssen die Dinge gemeinsam gestalten, denn es ist unser aller Zukunft.

Mehr erfahren

Menü