Inzwischen schon zur Tradition geworden: Das Starkbierfest der CDU Hürtgenwald. Am 16. März 2018 ist es wieder soweit - ab 19:00 Uhr startet im Bürgerhaus in Hürtgenwald Brandenberg das Starkbierfest mit Gastredner Karl-Heinz Lambertz!

Wer einmal die Wucht seiner Sprache erlebt hat, vergisst ihn so schnell nicht. Heute ist er Vorsitzender des Ausschusses der Regionen: hier kommen aus den Bundesländern, Provinzen, Departements und Distrikten, aus Städten und Gemeinden, Kreisen der EU gewählte Vertreter zusammen, um dem Rat, dem EU-Parlament und der EU-Kommission Rat im Gesetzgebungsverfahren zu geben. An die Spitze dieses wichtigen Beratungsorgans der EU wählt man kein Leichtgewicht. Ganz im Gegenteil. Bei jeder Staatskrise in Belgien lag viel Verantwortung auf seinen Schultern, hing es oft genug an seinem Verhandlungsgeschick.

Karl-Heinz Lambertz war über viele, viele Jahre hinweg Ministerpräsident der Deutschsprachigen Gemeinschaft, von Ostbelgien. Ich habe ihn erlebt im EUREGIO-Rat der Euregio Maas-Rhein (EMR) in Eupen, in Maastricht, in Stolberg und andernorts. Ein Europäer und ein bestens vorbereiteter Regionalvertreter. Ein kritischer Geist und ein Mann klarer Worte.

Ich freue mich riesig auf seinen Vortrag – inhaltlich wie vom Rahmen her und hoffe, dass er so richtig in Fahrt kommt. Dann ist es ein Glücksgriff für das Starkbierfest. Folgen auch Sie der Einladung der CDU Hürtgenwald - ich freue mich auf den gemeinsamen Abend!

Über mich

Der verheiratete Vater von drei Söhnen verfügt über reichlich berufliche Erfahrung im Bereich der Wirtschafts- und Strukturentwicklung sowie über gute Netzwerke in Ministerien und Landesbehörden.

Mehr erfahren

Ich bin persönlich für Sie da

Um mein Versprechen, mich ab Mai 2017 für unsere Heimat im Dürener und Euskirchener Land im Düsseldorfer Landtag einzusetzen, zuverlässig umsetzen zu können, ist mir der Kontakt zu meinen Nachbarn, den Menschen in unserer Heimat, sehr wichtig.

Mehr erfahren

Politische Ziele

Das Land sollte die Städte und Gemeinden befähigen, ihr Angebot an den Wünschen ihrer Bürger auszurichten. Wir müssen die Dinge gemeinsam gestalten, denn es ist unser aller Zukunft.

Mehr erfahren

Menü